KontaktFirmenlogo
StartseiteAktuellesProdukteLeistungen
ObstGemüseSonstigesProduktindex
KernobstSteinobstBeerenobstZitrusfrüchteMelonen• Exotische Früchte
K. Müllner e.U. - Inh. Elisabeth Schirnhofer
[Sitemap][Suchen] Vertiefung: Produkte»Obst»Exotische Früchte» Feige
FeigeÜbersicht Exotische FrüchteProduktindex

Feige
Ficus carica

Allgemeines

Der Feigenbaum gehört zur Familie der Maulbeergewächse (Moraceae) und ist ein bis zu 10 m hoher Baum, der wegen seiner schon unmittelbar über dem Boden diametral auseinanderwachsenden Äste breiter als höher ist und daher ein strauchartiges Aussehen hat.

Feigen werden in den Mittelmeerländern üblicherweise zweimal im Jahr geerntet. Die Früchte der ersten Ernte im Juni oder Juli - so sie nicht durch Frühfröste zerstört wurde - sind etwas größer als jene der Haupternte im August und September, welche wiederum etwas süßlicher sind. Die runden, ovalen oder birnenförmigen, bis zu 8 cm im Durchmesser großen Früchte variieren sortenabhängig sehr stark in der Größe und haben eine dünne Schale mit gelblicher, grüner, bräunlicher oder tiefvioletter Färbung. Darunter befindet sich das rosafarbene bis dunkelrote Fruchtfleisch, das die kleinen Samenkerne umgibt.

Die bei uns angebotenen getrockneten Feigen werden übrigens meist direkt auf den Bäumen getrocknet. Industriell getrocknete Feigen sind zwar haltbarer, allerdings nicht so gut im Geschmack.


Ursprung und Geschichte

Der vermutlich aus Kleinasien stammende Feigenbaum wurde bereits im Altertum, nachweislich seit wenigstens 7000 Jahren von Menschen im Mittelmeerraum verbreitet und kultiviert. In der Antike waren Feigen eine Art Grundnahrungsmittel und wahrscheinlich auch eine der ersten kommerziell bedeutenden Fruchtarten.

In der bäuerlichen Tradition der Mittelmeerländer waren und sind bis heute getrocknete Feigen samt ein paar Nüssen das Vesperbrot für die Mittagspause, das man in der Sommerhitze als Hirte oder bei der Traubenernte zu sich nahm.


Herkunft und Verfügbarkeit

 JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Inland
EuropaFeigeFeigeFeigeFeigeFeigeFeigeFeige
ÜberseeFeigeFeigeFeigeFeigeFeigeFeigeFeigeFeigeFeige

Frische Feigen werden im Juni bis Juli aus Spanien und Italien, von September bis November vorwiegend aus der Türkei und Italien angeboten. In den Wintermonaten werden Feigen aus südamerikanischen Anbaugebieten angeboten.


Handelsnormen

Feigen werden üblicherweise in einlagige, kleine Kartons zu 20 bis 30 Stück verpackt.


Inhaltsstoffe

100 g frische Feigen weisen einen Brennwert von etwa 310 kJoule auf und enthalten etwa 76 g Wasser, 0,7 g Eiweiß, 0,3 g Fett, 19,2 g Kohlenhydrate und 3,3 g Ballaststoffe. An Mineralien und Vitaminen sind etwa 35 mg Kalzium, 0,4 mg Eisen, 1 mg Natrium, 14,2 mg Vitamin A (RE) und etwa 2 mg Vitamin C enthalten.


Zubereitung und Tipps

Frische Feigen werden ausschließlich roh verzehrt, indem die - am besten gut gekühlten - Früchte entweder in Hälften geteilt und ausgelöffelt oder in Viertel geschnitten und abgeschält verzehrt werden. Die Schale wird zwar üblicherweise nicht mitverzehrt, kann jedoch bedenkenlos gegessen werden.

Feigen können nach ihrer Ernte nicht weiter nachreifen - daher sind nur am Baum vollständig ausgereifte Früchte wirklich schmackhaft.


Zahlen und Fakten

Feigenproduktion und die wichtigsten Anbauländer (Quelle: FAO, Mengen in 1.000 kg)

Land198019902000
Türkei
Ägypten
Griechenland
Marokko
Iran
Spanien
Algerien
Syrien
USA
Italien
205.000
11.000
112.173
65.000
15.000
57.300
69.410
46.648
41.280
72.700
300.000
81.485
120.000
58.200
77.734
56.961
58.390
36.900
45.359
31.510
260.000
204.505
80.000
68.000
68.000
63.000
54.326
44.071
40.730
35.500
Globale Gesamtproduktion939.8551.090.8321.106.012

Suchbegriffe: Müllner K.Müllner Obst Gemüse Großhandel Zustellung Zustelldienst Wien Feige Feigen

Created by: Fruitline | Mail an Autor: Alois Ulz | © 2001 - 2010 by: K. Müllner - Inh. Elisabeth Schirnhofer
URI [http://www.obst-gemuese.at/product/pages/feige]