KontaktFirmenlogo
StartseiteAktuellesProdukteLeistungen
ObstGemüseSonstigesProduktindex
KernobstSteinobstBeerenobstZitrusfrüchteMelonen• Exotische Früchte
K. Müllner e.U. - Inh. Elisabeth Schirnhofer
[Sitemap][Suchen] Vertiefung: Produkte»Obst»Exotische Früchte» Feijoa
FeijoaÜbersicht Exotische FrüchteProduktindex

Feijoa
Feijoa sellowiana
Synonym: Ananasguave

siehe auchGuave

Allgemeines

Feijoa gehören zur Familie der Myrtengewächse (Myrtaceae) und wachsen auf immergrünen Sträuchern, die bis zu 5 m Höhe und Breite erreichen können. Sie können aber auch als kleinere, bis 8 m hohe Bäume mit einem oder mehreren Stämmen kultiviert werden.

Aus den 2 - 3 cm großen, einzeln oder in Büscheln auftretenden leuchtend roten Blüten entwickeln sich die 3 - 10 cm großen, runden oder länglich ovalen Früchte mit einer stark wachsbehafteten, blaugrünen oder graugrünen, manchmal mit einer intensiven orangen oder roten Verfärbung, glatten oder rauen Oberfläche. Das dickliche und weißliche, leicht körnige Fruchtfleisch, das die Samen umgibt, wird als Kombination von Ananas-, Guaven- und Erdbeergeschmack beschrieben.


Ursprung und Geschichte

Feijoa stammen aus dem Raum des südlichen Brasiliens, nördlichen Argentiniens, Paraguays und Uruguays, wo sie in höher gelegenen Gebieten noch heute wildwachsend vorkommen. Neben ihrer ursprünglichen Heimat werden Feijoa heute auch in der Karibik, oft auch nur als Zierpflanzen in privaten Gärten, angebaut.

1908 kamen die ersten Pflanzen nach Neuseeland, wo sie in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts nur lokale Bedeutung als Zierpflanzen erlangten. In Neuseeland werden Feijoa bis heute als Pflanzen für Windschutz-Hecken verwendet. In der zweiten Hälfte des 20 Jahrhunderts entstanden durch Züchtungen Sorten, die sich für einen weltweiten Export eigneten. Auch in Nordafrika, im Kaukasus, auf Sizilien und in Portugal wurden in dieser Zeit Feijoa Pflanzungen vorgenommen.


Herkunft und Verfügbarkeit

 JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Inland
EuropaFeijoaFeijoa
ÜberseeFeijoaFeijoaFeijoaFeijoa

Zwischen Februar und Mai kommen Feijoa aus Neuseeland oder aus südamerikanischen Anbaugebieten auf den Markt. Aus europäischer Produktion gibt es manchmal kleinere Angebote im Herbst.


Inhaltsstoffe

100 g Feijoa weisen einen Brennwert von etwa 210 kJoule auf und enthalten etwa 87 g Wasser, 1,2 g Eiweiß, 0,8 g Fett und 10,6 g Kohlenhydrate. An Mineralien und Vitaminen sind etwa 17 mg Kalzium, 0,1 mg Eisen, 3 mg Natrium und 20,3 mg Vitamin C enthalten.


Zubereitung und Tipps

Bei der Zubereitung von Feijoa sollte darauf geachtet werden, dass die Früchte unmittelbar nach dem Schälen in Salz- oder Zitronenwasser getaucht werden, um eine Oxidation und damit verbundene Braunfärbung zu vermeiden. Das Fruchtfleisch wird - mit den Samen - roh als Dessert oder in Salaten oder gegart zu Pudding, Joghurt, Speiseeis oder anderen Desserts verarbeitet.


Suchbegriffe: Müllner K.Müllner Obst Gemüse Großhandel Zustellung Zustelldienst Wien Feijoa

Created by: Fruitline | Mail an Autor: Alois Ulz | © 2001 - 2010 by: K. Müllner - Inh. Elisabeth Schirnhofer
URI [http://www.obst-gemuese.at/product/pages/feijoa]