KontaktFirmenlogo
StartseiteAktuellesProdukteLeistungen
ObstGemüseSonstigesProduktindex
KernobstSteinobst• BeerenobstZitrusfrüchteMelonenExotische Früchte
K. Müllner e.U. - Inh. Elisabeth Schirnhofer
[Sitemap][Suchen] Vertiefung: Produkte»Obst»Beerenobst» Heidelbeere
HeidelbeereÜbersicht BeerenobstProduktindex

Heidelbeere
Vaccinium myrtillus
Synonym: Waldheidelbeere, Blaubeere, Schwarzbeere

siehe auchKulturheidelbeere

Allgemeines

Die zur Familie der Heidekrautgewächse (Ericaceae) gehörende Heidelbeere ist ein 15 - 40 cm hoher, kahler, stark verzweigter Zwergstrauch, der im Alpenraum bis in eine Höhe von 2500 vorkommt und auf grünen, kantiggeflügelten Zweigen eiförmige, vorne etwas zugespitzte, kurzgestielte und feingesägte Blätter trägt. Zwischen April und August entwickeln sich aus den Blattachseln grünliche oder rötliche, glockenförmige Blüten. Die daraus entstehenden vielsamigen, 8 - 15 mm großen Früchte sind bläulich bis blauschwarz, meist leicht bereift, äußerst wohlschmeckend und weisen ein blau gefärbtes Fruchtfleisch und blau gefärbten - und stark färbenden - Fruchtsaft auf.


Ursprung und Geschichte

Obwohl die Heidelbeere wahrscheinlich schon früher gesammelt wurde stammt ihre erstmalige nachweisliche Erwähnung - als Heilpflanze - aus dem Mittelalter. Von den Indianern Nordamerikas wurden aus getrockneten Heidelbeeren eine Art nahrhafter und wohlschmeckender Früchteriegel hergestellt.

Heute kommen Heidelbeeren in Mittel- und Nordeuropa, Nordasien und Nordamerika in Wäldern mit saurem, torfigem Boden häufig vor; nicht oder nur seltener anzutreffen ist sie auf kalkhaltigen Böden. Besonders in Nordamerika ist das Heidelbeersammeln eine sehr bekannte und beliebte Tätigkeit.


Herkunft und Verfügbarkeit

 JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
InlandHeidelbeereHeidelbeereHeidelbeere
Europa
Übersee

Heidelbeeren werden etwa von Anfang Juni bis Ende August in den Wäldern oder auf den Berghängen der Vorgebirgsregionen gesammelt und in diesem Zeitraum auch auf den Märkten angeboten.


Inhaltsstoffe

100 g Heidelbeeren weisen einen Brennwert von etwa 240 kJoule auf und enthalten etwa 81 g Wasser, 0,7 g Eiweiß, 0,4 g Fett, 14,1 g Kohlenhydrate und 2,7 g Ballaststoffe. An Spurenelementen und Vitaminen sind etwa 6 mg Kalzium, 0,2 mg Eisen, 6 mg Natrium, 10 RE Vitamin A sowie 13 mg Vitamin C enthalten.

Wissenschaftliche Studien belegen, dass Heidelbeeren einen von keiner andern handelsüblichen Frucht erreichten Gehalt an Anthocyanen aufweisen. Diese gehören zur großen Gruppe der sekundären Pflanzenwirkstoffe, deren komplexe Wechselwirkungen und große Bedeutung bei der Stärkung des Immunsystems oder bei der Verzögerung des Alterungsprozesses man erst gegen Ende des 20. Jahrhunderts entdeckt hat.

In der Naturmedizin werden die Früchte und aus den Blättern zubereiteter Tee wegen ihrer adstringierenden Wirkung bei Entzündungen im Mund und Rachenbereich sowie bei Durchfallerkrankungen angewendet.


Zubereitung und Tipps

Beim Waschen sollten die Beeren nur kurz abgebraust werden und abtropfen gelassen um das Aroma weitestgehend zu erhalten. Heidelbeeren schmecken besonders köstlich wenn man sie leicht einzuckert oder mit Schlagobers oder Milch serviert. Sie werden aber auch in Fruchtsalate und Müslis gegeben, als Füllung für Crêpes und Waffeln verwendet, als Eis oder Marmelade verarbeitet.


Suchbegriffe: Müllner K.Müllner Obst Gemüse Großhandel Zustellung Zustelldienst Wien Heidelbeere Heidelbeeren Waldheidelbeere Waldheidelbeeren Blaubeere Blaubeeren Schwarzbeere Schwarzbeeren

Created by: Fruitline | Mail an Autor: Alois Ulz | © 2001 - 2010 by: K. Müllner - Inh. Elisabeth Schirnhofer
URI [http://www.obst-gemuese.at/product/pages/heidelbeere]