KontaktFirmenlogo
StartseiteAktuellesProdukteLeistungen
ObstGemüseSonstigesProduktindex
KernobstSteinobstBeerenobstZitrusfrüchteMelonen• Exotische Früchte
K. Müllner e.U. - Inh. Elisabeth Schirnhofer
[Sitemap][Suchen] Vertiefung: Produkte»Obst»Exotische Früchte» Litschi
LitschiÜbersicht Exotische FrüchteProduktindex

Litschi
Synonym: Lychee
Litchi chinensis

siehe auchLonganRambutan

Allgemeines

Die zur Familie der Seifenbaumgewächse (Sapindaceae) gehörende Litschi ist ein bis zu 10 m hoher, langsam wachsender, stattlich dichter Baum mit grauen Stämmen und Ästen und einer vollen, bis zum Boden herabreichenden Krone. Die ledrigen, dicken Blätter stehen paarweise in Gruppen zu 4 - 8 Stück und sind jung meist rötlich, später glänzend dunkelgrün gefärbt. Die kleinen, gelblich grünen Blüten stehen in großen, auffallenden Büscheln zu 30 - 50 Stück.

Die ovalen, herzförmigen oder runden, 2 - 4 cm großen Früchte haben eine raue, lederartige, unreif rosa bis erdbeerfarbene sowie reif rostfarbene, mit stumpfen Stacheln behaftete, noppenartige Schale die ein weißliches, durchscheinendes, saftiges Fruchtfleisch und einen 1 bis 2 cm großen, kastanienbraunen, ungenießbaren Kern enthält. Der Geschmack der Litschi erinnert an Erdbeeren, Sauerkirschen, Muskat und Ingwer; der angenehme Geruch wird oft als rosenähnlich empfunden.

Die Litschi ist eng verwandt mit der Rambutan, deren Schale im Gegensatz zur Litschi mit welligen Haaren übersäht ist. Eine weitere nähere Verwandte ist die Longan, die auch unter dem Begriff Drachenauge bekannt ist.


Ursprung und Geschichte

Die ursprünglich an den niederen Berghängen Südchinas beheimatete Litschi ist bereits seit fast 4000 Jahren bekannt und wurde im Laufe der Jahrhunderte über ganz Südostasien verbreitet. In China galten Litschis sie als die feinsten Früchte. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts erreichten die ersten Pflanzen Hawaii, Florida und Kalifornien. Heute werden Litschis in beinahe allen subtropischen Gebieten der Erde angebaut.


Herkunft und Verfügbarkeit

 JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Inland
Europa
ÜberseeLitschiLitschiLitschiLitschiLitschiLitschiLitschiLitschiLitschiLitschiLitschiLitschi

Die Erntezeit der Litschi ist relativ kurz und daher werden Litschis zwar das ganze Jahr über, aber aus den verschiedensten Regionen angeboten: von November bis Januar meist aus Madagaskar oder Mauritius, von Oktober bis Februar aus Südafrika, von März bis Mai aus Thailand, danach im Juni aus Indien und den Sommer über von Juli bis September aus Israel.


Inhaltsstoffe

100 g Litschi weisen einen Brennwert von etwa 275 kJoule auf und enthalten etwa 80 g Wasser, 0,8 g Eiweiß, 0,4 g Fett, 16,5 g Kohlenhydrate und 1,3 g Ballaststoffe. An Mineralien und Vitaminen sind etwa 5 mg Kalzium, 0,3 mg Eisen, 1 mg Natrium und 71,5 mg Vitamin C enthalten.


Zubereitung und Tipps

Frische Litschis werden überwiegend roh verzehrt, indem man die leicht brüchige Schale - wie bei einem gekochten Ei - abschält und das Fruchtfleisch vom Kern löst. Die Litschi wird wegen ihres feinen, erfrischenden Aromas auch in Obstsalaten, Kompotten, Bowlen, Cocktails und zur Weinerzeugung verwendet.


Suchbegriffe: Müllner K.Müllner Obst Gemüse Großhandel Zustellung Zustelldienst Wien Litschi Litschis Lychee Lychees

Created by: Fruitline | Mail an Autor: Alois Ulz | © 2001 - 2010 by: K. Müllner - Inh. Elisabeth Schirnhofer
URI [http://www.obst-gemuese.at/product/pages/litschi]