KontaktFirmenlogo
StartseiteAktuellesProdukteLeistungen
ObstGemüseSonstigesProduktindex
• KernobstSteinobstBeerenobstZitrusfrüchteMelonenExotische Früchte
K. Müllner e.U. - Inh. Elisabeth Schirnhofer
[Sitemap][Suchen] Vertiefung: Produkte»Obst»Kernobst» Nashi
NashiÜbersicht KernobstProduktindex

Nashi
Pyrus pyrifolia

Allgemeines

Nashi gehören zur Familie der Rosengewächse (Rosaceae) und sind enge Verwandte der Birnen und gedeihen auf Bäumen oder Sträuchern mit einer Höhe von bis zu 3 m. Die großen Blüten sind schneeweiß gefärbt und verströmen einen angenehmen Duft. Die Frucht ist birnenförmig oder rundlich und hat eine genießbare, dünne und verletzliche, hellgrüne bis ockergelbe und meist leicht berostete Schale, die von ausgeprägten und auffällig großen Lentizellen besetzt ist. Das helle und sehr saftige aber feste Fruchtfleisch enthält viele Steinzellen und weist einen süßen, birnenartigen Geschmack auf.

Das Wort „Nashi“ bedeutet in Japan einfach Birne und wird die Nashi daher oft auch als „Japanische Birne“, „Asiatische Birne“, „Apfelbirne“ oder „Asienbirne“ bezeichnet. Man unterscheidet die eher gelbliche, rundlich-apfelförmige Japanische Nashi und die eher bräunliche, große, birnenförmige Chinesische Nashi mit ihrem etwas weicheren Fruchtfleisch. Der Geschmack ist jedoch bei beiden Typen ähnlich und eindeutig birnenartig.


Ursprung und Geschichte

Die ursprünglich aus China stammenden Nashis werden in gemäßigt wärmeren ostasiatischen Klimagebieten seit langem angebaut. Insbesondere in Japan wurden Nashis intensiv gezüchtet und es entstand eine große Sortenvielfalt, die heute in Japan, Korea, China, Taiwan, Australien, Neuseeland, Chile, den USA und in klimatisch wärmeren Mittelmeerregionen angebaut werden. In Mitteleuropa haben sich Nashis erst in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts einen festen Platz auf den Märkten erobert.


Herkunft und Verfügbarkeit

 JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
InlandNashiNashi
EuropaNashiNashi
ÜberseeNashiNashiNashiNashiNashiNashiNashiNashiNashiNashiNashiNashi

Nashi werden das ganze Jahr über in ausreichenden Mengen angeboten. In den Wintermonaten, von Oktober bis Mai, werden sie meist aus Japan oder Korea importiert, in den Sommermonaten, von Februar bis August, aus Australien, Neuseeland oder Chile. Im August und September gibt es auch vereinzelte Angebote aus Italien und dem Inland.


Inhaltsstoffe

100 g Nashi weisen einen Brennwert von etwa 180 kJoule auf und enthalten etwa 84 g Wasser, 0,5 g Eiweiß, 0,2 g Fett, 10,7 g Kohlenhydrate und 3,6 g Ballaststoffe. An Spurenelementen und Vitaminen sind etwa 3,8 mg Vitamin C enthalten.


Zubereitung und Tipps

Nashis werden als Frischobst am besten roh verzehrt oder in Fruchtsalate gegeben. Durch ihr saftiges und knackiges Fruchtfleisch verleihen sie asiatischen Pfannengerichten eine exotische Note. Nashi harmonieren sehr gut mit Weichkäse und Joghurt.


Suchbegriffe: Müllner K.Müllner Obst Gemüse Großhandel Zustellung Zustelldienst Wien Nashi

Created by: Fruitline | Mail an Autor: Alois Ulz | © 2001 - 2010 by: K. Müllner - Inh. Elisabeth Schirnhofer
URI [http://www.obst-gemuese.at/product/pages/nashi]