KontaktFirmenlogo
StartseiteAktuellesProdukteLeistungen
ObstGemüseSonstigesProduktindex
Salate & Kohl• KräuterFrucht & BlüteWurzel & StängelKnolle & Zwiebel
K. Müllner e.U. - Inh. Elisabeth Schirnhofer
[Sitemap][Suchen] Vertiefung: Produkte»Gemüse»Kräuter» Oregano
OreganoÜbersicht KräuterProduktindex

Oregano
Origanum vulgare
Synonym: Dost, Origano, Wilder Majoran

Allgemeines

Der zur Familie der Lippenblütengewächse (Lamiaceae = Labiatae) gehörende, 30 - 60 cm hohe Halbstrauch bildet auf vierkantigen, rötlichen Stängeln lange Zweige mit ovalen, graugrünen und behaarte Blättern. Zwischen Juli und September entstehen in köpfchenförmigen Scheinähren die blassrosa bis weißlichen, glockenförmigen Blütenkelche.

Auch wenn Oregano in unseren Breiten wildwachsend (Wilder Majoran) vorkommt steht er doch im Schatten des bei uns besser gedeihenden nahen Verwandten Majoran. Das volle Aroma entwickelt Oregano ohnehin nur in den wärmeren und sonnenbegünstigten Mittelmeergebieten.


Ursprung und Geschichte

Oregano war zumindest den alten Griechen bereits und im Europa des Mittelalters als Heilpflanze bekannt. Die Verwendung des Oregano als Gewürz im Mittelmeerraum beginnt allerdings wahrscheinlich erst Anfang des 19. Jahrhunderts.


Herkunft und Verfügbarkeit

 JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Inland
EuropaOreganoOreganoOreganoOreganoOreganoOreganoOreganoOreganoOreganoOreganoOreganoOregano
Übersee

Während der Vegetationsperiode wird Oregano die ganze Zeit über geerntet; zur Blütezeit jedoch besitzen Blätter und Triebspitzen das intensivste Aroma und erfolgt auch die Haupternte.


Inhaltsstoffe

Oregano enthält etwa 4 % ätherische Öle, hauptsächlich die beiden Phenole Carvacrol und Thymol sowie daneben noch Limonen, Terpenen, Ocimen und Caryopyllen. Insbesondere die Inhaltsstoffe Thymol und Carvacrol haben schon durch die Jahrhunderte das Interesse von Heilkundigen, Priestern und Pharmakologen geweckt.

In der Naturmedizin wird dem Oregano desinfizierende und antibakterielle Wirkung nachgesagt und daher bei Entzündungen der Mund- und Rachenschleimhäute, bei Magenschmerzen oder Erkrankungen der Verdauungsorgane verwendet.


Zubereitung und Tipps

In der italienischen Küche ist Oregano, zusammen mit Basilikum, wohl eine der wichtigsten Geschmacksrichtungen für gebratenes Gemüse, gegrilltes Fleisch und - wegen seiner vorzüglichen Harmonie mit Tomatensauce - unentbehrlich auf jeder Pizza. Oregano wird verwendet, um Essig oder Öl zu aromatisieren und ist ein Bestandteil der Kräutermischung „Kräuter der Provence“.


Suchbegriffe: Müllner K.Müllner Obst Gemüse Großhandel Zustellung Zustelldienst Wien Kräuter Oregano Wilder Majoran

Created by: Fruitline | Mail an Autor: Alois Ulz | © 2001 - 2010 by: K. Müllner - Inh. Elisabeth Schirnhofer
URI [http://www.obst-gemuese.at/product/pages/oregano]