KontaktFirmenlogo
StartseiteAktuellesProdukteLeistungen
ObstGemüseSonstigesProduktindex
• Salate & KohlKräuterFrucht & BlüteWurzel & StängelKnolle & Zwiebel
K. Müllner e.U. - Inh. Elisabeth Schirnhofer
[Sitemap][Suchen] Vertiefung: Produkte»Gemüse»Salate & Kohl» Spinat
SpinatÜbersicht Salate & KohlgemüseProduktindex

Spinat
Spinacia oleracea
Synonym: Blattspinat, Wurzelspinat

Allgemeines

Spinat gehört zur Familie der Gänsefußgewächse (Chenopodiaceae) und ist eine einjährige, normalerweise im Sommer blühende Pflanze mit hell- oder dunkelgrünen, rundlichen bis lanzettförmigen, kräftigen, oft leicht gewellten Blättern. Frischer Spinat wird entweder maschinengeerntet mit Wurzeln (Wurzelspinat) oder handgeerntet ohne Wurzeln (Blattspinat) angeboten; der Unterschied besteht lediglich in einem höheren Waschabfall beim Wurzelspinat.


Ursprung und Geschichte

Spinat ist ein Blattgemüse, das ursprünglich aus Vorderasien, möglicherweise Persien stammt und wahrscheinlich mit den Mauren im 11. Jahrhundert nach Europa kam. Hier wurde Spinat viel später, etwa im 19. Jahrhundert, wohl deshalb zu einer geschätzten Fastenspeise, weil er schon zeitig im Frühjahr geerntet werden konnte.


Herkunft und Verfügbarkeit

 JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
InlandSpinatSpinatSpinatSpinatSpinatSpinatSpinatSpinatSpinatSpinatSpinatSpinat
Europa
Übersee

Obwohl Spinat im Prinzip ganzjährig angeboten wird liegt seine Hauptsaison zwischen März und Juni sowie zwischen September und Oktober.


Handelsnormen

Quelle: HTML EU-Verordnung 1591/1987 zur Festlegung der Qualitätsnormen für Kopfkohl, Rosenkohl, Bleichsellerie, Spinat und Pflaumen

Spinat der Klasse I muss von guter Qualität sein und seine Blätter müssen eine normale Farbe und ein normales Aussehen bei einem maximal 10 cm langem Blattstiel aufweisen. Spinat der Klasse II muss die definierten Mindestanforderungen erfüllen.


Inhaltsstoffe

100 g Spinat weisen einen Brennwert von 90 kJoule auf und enthalten etwa 90 g Wasser, 2,9 g Eiweiß, 0,3 g Fett, 3,5 g Kohlenhydrate und 2,7 g Ballaststoffe. An Mineralien und Vitaminen sind etwa 400 mg Kalium, 99 mg Kalzium, 2,7 mg Eisen, 79 mg Natrium, 670 mg Vitamin A (RE) und 28 mg Vitamin C enthalten.

Im Spinat findet sich viel Eisen, das für den Sauerstofftransport im Blut unentbehrlich ist, er zählt daher zu Recht zu den beim Eisengehalt führenden und die Blutbildung fördernden Lebensmitteln. Spinat enthält auch große Mengen an Kalium, das für die Reizleitung verantwortlich ist und entwässernd wirkt. Spitzenwerte erreich der Spinat auch beim Beta-Karotin, das als Anti-Oxidationsmittel die Zellen vor aggressiven freien Radikalen schützt. Spinat ist aber auch reich an der zur Vitamin B-Gruppe gehörenden Folsäure, der eine vorbeugende Wirkung insbesondere gegen Darmkrebs nachgesagt wird.

Spinat ist leider reich an Nitraten und Oxalsäure; den Nitratgehalt kann man allerdings durch Blanchieren bis zu 70% reduzieren. Jedenfalls sollte man gekochten Spinat nicht wiederholt aufwärmen, da sich dabei das Nitrat in das als krebserregend geltende Nitrit umwandelt.


Zubereitung und Tipps

Spinat muss mehrfach in kaltem Wasser gewaschen werden um ihn vollständig von Erde und Sand zu befreien. Die Garzeit beträgt etwa 1 - 3 Minuten und der Spinat ist fertig gegart, wenn die Blätter vollständig eingefallen ist.


Suchbegriffe: Müllner K.Müllner Obst Gemüse Großhandel Zustellung Zustelldienst Wien Spinat Blattspinat Wurzelspinat

Created by: Fruitline | Mail an Autor: Alois Ulz | © 2001 - 2010 by: K. Müllner - Inh. Elisabeth Schirnhofer
URI [http://www.obst-gemuese.at/product/pages/spinat]