KontaktFirmenlogo
StartseiteAktuellesProdukteLeistungen
ObstGemüseSonstigesProduktindex
Salate & KohlKräuterFrucht & Blüte• Wurzel & StängelKnolle & Zwiebel
K. Müllner e.U. - Inh. Elisabeth Schirnhofer
[Sitemap][Suchen] Vertiefung: Produkte»Gemüse»Wurzel & Stängel» Stangenzeller
StangenzellerÜbersicht Wurzel- und StängelgemüseProduktindex

Stangenzeller
Apium graveolens var. dulce
Synonym: Bleichsellerie, Stangensellerie, Staudensellerie

siehe auchZeller

Allgemeines

Stangenzeller gehört zur Familie der Doldenblütengewächse (Apiaceae = Umbelliferae) und ist wie der Zeller eine zweijährige Pflanze, die aber im Gegensatz zu diesem nur ganz kleine und schwache Knollen ausbildet. An den 60 - 70 cm hohen, kräftigen, bis zu 4 cm dicken, fleischigen, hohlen oder vollen, weißlich oder gelblich grün bis sattgrün gefärbten Blattstielen sitzen nur an der Spitze kleine gezackte Blätter. Die ganze Pflanze besteht zum überwiegenden Teil aus mehreren solchen Blattstielen und weist ein Gewicht von etwa 500 - 1000 g auf.

Stangenzeller wird gebleicht und ungebleicht auf den Märkten angeboten. Dis meisten Sorten der Bleichsellerie sind so genannte selbstbleichende Sorten, ihre Blätter sind von Natur aus nicht so dunkel wie bei ihren ungebleichten Verwandten jedoch im Geschmack etwas zarter. Nicht selbstbleichende Sorten werden mit Erde angehäuft oder mit Folie abgedeckt um sie vor dem Sonnenlicht zu schützen und so ihre Zartheit zu erhalten.


Ursprung und Geschichte

Sellerie ist eine heimische Kulturpflanze die von der an salzigen und sumpfigen Küstengebieten im Mittelmeerraum vorkommenden Wilden Sellerie oder Sumpfsellerie (Apium graveolens var. graveolens) abstammt. Sellerie wird bereits von Homer in der Odyssee erwähnt; die Griechen des Altertums bekränzten die Sieger sportlicher Anlässe mit Sellerielaub und flochten Totenkränze daraus. Die heutigen Sellerie-Sorten gehen auf Züchtungen im Italien des 17. Jahrhunderts zurück und waren bereits ein Jahrhundert später eine der beliebtesten Küchenpflanzen Mitteleuropas; seine überraschend schnelle Verbreitung verdankt er wohl auch der ihm nachgesagten potenzsteigernden Wirkung.


Herkunft und Verfügbarkeit

 JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
InlandStangenzellerStangenzellerStangenzellerStangenzeller
EuropaStangenzellerStangenzellerStangenzellerStangenzellerStangenzeller
ÜberseeStangenzellerStangenzellerStangenzellerStangenzeller

Stangenzeller wird in unseren Breiten von Juli bis Ende Oktober geerntet und in diesem Zeitraum aus inländischer Produktion angeboten. In den Herbst- und Wintermonaten wird das Angebot mit Lieferungen vorwiegend aus Israel ergänzt.


Handelsnormen

Quelle: HTML EU-Verordnung Nr. 1591/1987 zur Festsetzung der Vermarktungsnormen für Kopfkohl, Rosenkohl, Bleichsellerie, Spinat und Pflaumen

Bleichsellerie wird in zwei Qualitätsklassen eingeteilt. In der Klasse I müssen die Blätter von guter Qualität und regelmäßiger Form sein und mindestens zur Hälfte ihrer Länge eine gelblich-weiße oder grünlich-weiße Färbung aufweisen. In der Klasse II dürfen die Blätter leichte Fehler und Quetschungen aufweisen und müssen - bei gebleichter Sellerie - auf mindestens einem Drittel ihrer Länge eine gelblich-weiße oder grünlich-weiße Färbung aufweisen.

Die Größensortierung hat nach dem Nettogewicht je Stück zu erfolgen, das Mindestgewicht ist 150 g. Die Größensortierung hat in drei Gruppen zu erfolgen. Groß mit Gewichten von über 800 g und auf 200 g maximalen Gewichtsunterschied in einem Packstück sortiert, Mittel mit Gewichten von 500 - 800 g und auf 150 g sortiert sowie klein mit Gewichten von 150 - 500 g und auf 100 g sortiert.


Inhaltsstoffe

100 g Stangenzeller weisen einen Brennwert von 65 kJoule und enthalten etwa 93 g Wasser, 0,7 g Eiweiß, 0,1 g Fett, 3,6 g Kohlenhydrate und 1,7 g Ballaststoffe. An Spurenelementen und Vitaminen sind 40 mg Kalzium, 0,4 mg Eisen, 87 mg Natrium, 13,4 mg Vitamin A (RE) und 7 mg Vitamin C enthalten.


Zubereitung und Tipps

Die angenehm und mild-würzig schmeckenden Stiele und die Blattspreiten der zarten Herzblätter werden üblicherweise roh zu Salaten verarbeitet, besonders gerne als Snack (Dipgemüse) mit Roquefortcreme, Frischkäse oder Weichkäse gefüllt oder auch gedünstet als Gemüsebeilage gereicht. Aufgrund des hohen Gehaltes an ätherischen Ölen eignen sich die frischen oder getrockneten und fein geschnittenen Blätter zum Würzen von Speisen und Suppen.


Suchbegriffe: Müllner K.Müllner Obst Gemüse Großhandel Zustellung Zustelldienst Wien Zeller Sellerie Stangenzeller Staudensellerie Bleichsellerie Stangensellerie

Created by: Fruitline | Mail an Autor: Alois Ulz | © 2001 - 2010 by: K. Müllner - Inh. Elisabeth Schirnhofer
URI [http://www.obst-gemuese.at/product/pages/stangenzeller]