KontaktFirmenlogo
StartseiteAktuellesProdukteLeistungen
ObstGemüseSonstigesProduktindex
• KernobstSteinobstBeerenobstZitrusfrüchteMelonenExotische Früchte
K. Müllner e.U. - Inh. Elisabeth Schirnhofer
[Sitemap][Suchen] Vertiefung: Produkte»Obst»Kernobst» Williams Christ
Williams ChristÜbersicht KernobstProduktindex

Williams Christ
Pyrus communis var. sativa
Synonym: Bartlett, Bon Chrétien

siehe auchBirnenRote Williams Christ

Allgemeines

siehe auchBirnen, Allgemeines

Die Williams Christ oder Bartlett oder Bon Chrétien ist eine mittelgroße, glockenförmige Sorte von klassischer Birnenform und mit glatter, leicht bucklig-höckeriger oder beuliger Oberfläche sowie eingesenktem, oft schief angesetztem Stiel. Die Schale ist grünlich bis hellgelb gefärbt und sonnenseitig manchmal schwach verwaschen matt gerötet und ist von graubraunen Lentizellen übersät. Das gelblich-weißliche, sehr saftige und weiche Fruchtfleisch weist den feinen, süßen, kräftigen, schmelzenden, edlen und typisch parfümierten Williamsgeschmack auf.

Williams ist die Standard-Birne schlechthin und jede andere Birnensorte wird an ihr gemessen. Sie eignet sich vorzüglich als Tafelbirne, für die Konservenindustrie, zum Dörren und natürlich zum Schnapsbrennen. In den USA sind etwa 75% der gesamten Birnen-Anbaufläche mit Bartlett bepflanzt, ein Großteil davon wird allerdings in der Konservenindustrie verarbeitet.


Ursprung und Geschichte

siehe auchBirnen, Ursprung und Geschichte

Williams Christ ist ein Sämling unbekannter Abstammung und wurde um 1770 von Mr. Stair aus Aldermaston in Berkshire, England, gefunden und ursprünglich Stair Pear genannt. Verbreitet wurde die Sorte ab 1814 unter dem Namen Williams Bon Chrétien vom Baumschulbesitzer Richard Williams aus Turnham Green in Middleessex, England. Der amerikanische Farmer Enoch Bartlett brachte die Williamsbirne in die USA, wo sie unter dem Namen Bartlett sehr schnell verbreitet wurde. Williams Christ ist heute die beliebteste und weltweit gesehen wirtschaftlich wichtigste Birnensorte.


Herkunft und Verfügbarkeit

 JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
InlandWilliams ChristWilliams Christ
EuropaWilliams ChristWilliams ChristWilliams Christ
ÜberseeWilliams ChristWilliams ChristWilliams ChristWilliams Christ

Williams Christ werden in Mitteleuropa etwa von Mitte August bis Anfang September geerntet und sind - bei Überlagerung verlieren sie das typische Aroma - im Kühllager maximal bis Mitte Oktober, im CA-Lager bis höchstens Mitte Dezember haltbar. Dementsprechend werden Williams Christ nur von Mitte August bis Ende September aus inländischer und italienischer Produktion angeboten. Aus Südamerika gibt es von Ende Januar bis Ende Februar - insbesondere aus Argentinien - hervorragende Qualitäten, danach noch kleinere Angebote aus Südafrika, Australien und Neuseeland.


Handelsnormen

siehe auchBirnen, Handelsnormen

Williams Christ wird zu den großfrüchtigen Birnensorten gezählt und muss daher eine Mindestgröße von 60 mm in der Klasse Extra, 55 mm in der Klasse I und 50 mm in der Klasse II aufweisen.


Inhaltsstoffe

siehe auchBirnen, Inhaltsstoffe


Zubereitung und Tipps

siehe auchBirnen, Zubereitung und Tipps


Zahlen und Fakten

siehe auchBirnen, Zahlen und Fakten


Suchbegriffe: Müllner K.Müllner Obst Gemüse Großhandel Zustellung Zustelldienst Wien Birne Birnen Williams Christ Bartlett Bon Chretien Chrétien

Created by: Fruitline | Mail an Autor: Alois Ulz | © 2001 - 2010 by: K. Müllner - Inh. Elisabeth Schirnhofer
URI [http://www.obst-gemuese.at/product/pages/williams]