KontaktFirmenlogo
StartseiteAktuellesProdukteLeistungen
ObstGemüseSonstigesProduktindex
KernobstSteinobstBeerenobst• ZitrusfrüchteMelonenExotische Früchte
K. Müllner e.U. - Inh. Elisabeth Schirnhofer
[Sitemap][Suchen] Vertiefung: Produkte»Obst»Zitrusfrüchte» Zitrone
ZitroneÜbersicht ZitrusfrüchteProduktindex

Zitrone
Citrus limon

siehe auchLimette

Allgemeines

Zitronen gehören zur Familie der Rautengewächse (Rutaceae). Die kleinen, buschigen, etwa 3 - 5 m hohen Bäume sind kräftig mit Dornen besetzt und tragen einzeln oder in Trauben große, weiße Blüten, die an den Spitzen meist leicht violett gefärbt sind. Die Hauptblüte ist im Frühjahr, jedoch blühen die Bäume das ganze Jahr über weiter. Demzufolge beginnt die Haupternte im Spätherbst und Winter und dauert in kleineren Mengen das ganze Frühjahr und den nächsten Sommer an.

Die Früchte sind mittelgroß, bis 10 cm lang und etwa 6 cm dick, walzen- oder eiförmig mit einer klar ausgeprägten Spitze. Die Schale ist meist gelb, kann aber auch hellgrün oder orangegelb sein und löst sich nicht von Fruchtfleisch. Das hellgelbe Fruchtfleisch weist einige Kerne auf und ist sehr saftig und sauer, mit eben dem typischen Zitronengeschmack.

Zitronen werden neben dem Frischmarkt auch für die industrielle Verwertung angebaut. Der Saft ist eine wichtige Basis für viele Erfrischungsgetränke und dient zum Würzen von Speisen. Die als Nebenprodukt anfallenden ätherischen Öle werden in der Kosmetikindustrie verwendet und dienen vielfach als Basis für Aromastoffe.

Zitronen werden heute in den tropischen und subtropischen Regionen Europas, Afrikas und Amerikas angebaut, allerdings wegen ihrer Frostempfindlichkeit nur in andauernd warmen Gebieten. Die weltweit wichtigsten Anbaugebiete sind die USA (Kalifornien), Italien, Spanien, Türkei und Griechenland. In der südlichen Hemisphäre werden Zitronen vor allem in Argentinien, Brasilien und Südafrika angebaut.


Ursprung und Geschichte

Die wahrscheinlich ursprünglich aus Indien stammenden Zitronen wurden erstmals in China kultiviert. Mit arabischen Händlern gelangten sie schon zur Zeit der Römer zuerst in den nahen Osten und weiter bis auf römische Märkte, wo sie als Luxusfrüchte gehandelt wurden. Wahrscheinlich existierten in verschiedenen Regionen des römischen Reiches auch schon erste Zitrusplantagen mit Zitronen und Pomeranzen.

Etwa im 12. Jahrhundert wurden Zitronen und Limetten von den Kreuzfahrern aus Syrien und Palästina an die südlichen Küsten Italiens und Frankreichs gebracht. Bereits ab dem 13. Jahrhundert verbreitete sich die Zitrone im gesamten Mittelmeerraum. Bei den Entdeckern des 15. und 16. Jahrhunderts war sie wahrscheinlich schon als Mittel gegen Skorbut bekannt und wurde von ihnen somit in die ganze Welt, darunter in ihr heutiges Hauptanbauland USA, verbreitet.


Herkunft und Verfügbarkeit

 JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Inland
EuropaZitroneZitroneZitroneZitroneZitroneZitroneZitrone
ÜberseeZitroneZitroneZitroneZitroneZitroneZitrone

Zitronen aus dem Mittelmeerraum kommen heute zum Großteil aus Spanien, kleinere Mengen auch aus Zypern, Griechenland und Italien. Das Angebot aus dem mediterranen Raum ist das ganze Jahr über konstant, wenn auch die Mengen naturgemäß in den Sommermonaten kleiner sind. Zwischen Mai und November werden daneben Zitronen aus Argentinien, Südafrika und Uruguay angeboten.


Handelsnormen

Quelle: HTML PDF EU-Verordnung 1799/2001 zur Festlegung der Vermarktungsnorm für Zitrusfrüchte.

Zitronen werden meist als Klasse I, das sind Früchte guter Qualität mit sortentypischen Eigenschaften, angeboten. Zitronen der Klasse II müssen marktfähige Qualität und dürfen kleinere Schalenfehler aufweisen.

Zitronen der Sorten Verdelli und Primofiori müssen mindestens 20%, alle anderen Sorten mindestens 25% Saftgehalt aufweisen. Die Mindestgröße für Zitronen beträgt 45 mm Querdurchmesser.

Die Größe der Früchte wird, abhängig vom Querdurchmesser in Millimeter, mit einer Zahl zwischen 0 und 7 angegeben:

Größe01234567
mm79-9072-8368-7863-7258-6753-6248-5745-52

Verpackt werden die Früchte meist in Karton-, Holz- oder Plastikgebinde zu 100, 120, 135 oder 150 Stück.


Inhaltsstoffe

100 g Zitronen weisen einen Brennwert von 120 kJoule auf und enthalten etwa 86 g Wasser, 1,1 g Eiweiß, 0,3 g Fett, 9,3 g Kohlenhydrate und 2,8 g Ballaststoffe. An Mineralien und Vitaminen sind etwa 26 mg Kalzium, 0,6 mg Eisen, 2 mg Natrium, 2,9 mg Vitamin A (RE) und 53 mg Vitamin C enthalten.

Zitronensaft hat sehr gute antiseptische Eigenschaften und ist ein ausgezeichneter Durstlöscher. Der hohe Gehalt an Vitamin C ist schon sehr lange bekannt, heißer Zitronensaft ist ein altbewährtes Hausmittel gegen Erkältungen.


Zubereitung und Tipps

Zitronen sind zu sauer, als dass man sie pur essen könnte. Sie intensivieren aber den Geschmack anderer Früchte und verhindern, dass bestimmte Obst- und Gemüsesorten sich in direktem Luftkontakt schwarz verfärben. Zitronen werden zum Aromatisieren von Suppen, Saucen, Gemüse, Kuchen, Konditorcreme und Sorbets verwendet. Zitronensaft wird manchmal statt Essig in Salatmarinaden verarbeitet und wird benutzt, um Fleisch oder Fisch zu marinieren und mürbe zu machen.

Zitronen werden für den Export nach der Ernte meist gewaschen und verlieren damit ihren natürlichen Schutz durch ihre Wachsschicht. Deshalb werden sie danach auf der Schale mit Phenolen und Benanzolen behandelt um die Früchte vor Austrocknung und Infektionen zu schützen. Bei „unbehandelten“ Zitronen ist zwar die Schale zum Verzehr geeignet, allerdings sind sie wesentlich weniger gut haltbar.


Zahlen und Fakten

Zitronen- und Limettenproduktion und die wichtigsten Anbauländer (Quelle: FAO, Mengen in 1.000 kg)

Land198019902000
Mexiko
Indien
Argentinien
Spanien
Iran
USA
Italien
Türkei
Brasilien
602.626
485.000
396.000
336.000
115.000
755.690
697.950
283.000
196.130
695.871
752.000
534.100
629.700
394.205
705.800
638.590
357.000
311.572
1.639.196
1.342.000
1.112.277
912.500
900.000
782.900
707.551
520.000
520.000
Globale Gesamtproduktion5.200.4267.298.00410.889.255

Zitronen und Limetten in der EU (Quelle: FAO, Jahr 1999, Mengen in 1.000 kg)

LandProduktionImportExport
Österreich
Belgien-Luxemburg
Dänemark
Finnland
Frankreich
Deutschland
Griechenland
Irland
Italien
Niederlande
Portugal
Spanien
Schweden
Großbritannien
0
0
0
0
600
0
182.045
0
544.890
0
12.134
891.700
0
0
26.952
33.451
9.402
3.882
148.008
133.920
10.883
4.957
69.799
99.517
5.781
35.693
12.914
78.514
3.633
14.094
81
69
12.175
11.441
36.067
866
51.086
84.041
728
438.733
450
3.474
EU-15 Gesamt1.631.369673.673656.938

Suchbegriffe: Müllner K.Müllner Obst Gemüse Großhandel Zustellung Zustelldienst Wien Zitrone Zitronen

Created by: Fruitline | Mail an Autor: Alois Ulz | © 2001 - 2010 by: K. Müllner - Inh. Elisabeth Schirnhofer
URI [http://www.obst-gemuese.at/product/pages/zitrone]