KontaktFirmenlogo
StartseiteAktuellesProdukteLeistungen
ObstGemüseSonstigesProduktindex
Salate & KohlKräuter• Frucht & BlüteWurzel & StängelKnolle & Zwiebel
K. Müllner e.U. - Inh. Elisabeth Schirnhofer
[Sitemap][Suchen] Vertiefung: Produkte»Gemüse»Frucht & Blüte» Zuckermais
ZuckermaisÜbersicht Frucht- und BlütengemüseProduktindex

Zuckermais
Zea mays convar. saccharata
Synonym: Kukuruz, Gemüsemais, Süßmais, Zuckerkorn

siehe auchBabymais

Allgemeines

Mais gehört zur Familie der Gräser (Gramineae = Poaceae). Die etwa 20 - 25 cm langen Früchte entwickeln sich aus den weiblichen Blütenständen der 1,5 - 2,5 m hohen Pflanze. Zuckermais ist wahrscheinlich eine natürlichen Mutation des Futtermais, bei dem die während der Reife stattfindende Umwandlung von Zucker in Stärke wesentlich langsamer abläuft.

Zuckermais wird heute weltweit in allen gemäßigten Klimazonen, vor allem in den USA, angebaut. Die wichtigsten Anbauländer in Europa sind England, Frankreich, Spanien und die Niederlande.


Ursprung und Geschichte

Mais wird schon seit etwa 5000 Jahren kultiviert, er war ein Grundnahrungsmittel bei den Azteken, Mayas und Inkas. Nach der Entdeckung Amerikas brachten ihn die Spanier nach Europa, wo er allerdings lange Zeit nur als Zierpflanze kultiviert wurde.

Portugiesische Seefahrer brachten den Mais von Europa nach Asien, dort erlangte er rasch wirtschaftliche Bedeutung und verbreitete sich schnell. Wahrscheinlich mit den Türken - das heute selten verwendete Synonym „Türkischer Weizen“ zeugt davon - kam der Mais über den Balkan wieder nach Europa zurück.


Herkunft und Verfügbarkeit

 JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
InlandZuckermaisZuckermaisZuckermais
Europa
ÜberseeZuckermaisZuckermaisZuckermaisZuckermaisZuckermaisZuckermaisZuckermaisZuckermaisZuckermais

Der bei uns angebaute Zuckermais kommt in der Zeit zwischen Mitte Juli und Mitte September auf den Markt. Ansonsten werden das ganze Jahr über kleine Mengen an Zuckermais, vorwiegend aus Israel, seltener aus Südafrika oder Thailand angeboten.


Handelsnormen

Inländischer Zuckermais wird meist in Plastikgebinde zu 20, 35 oder 50 Stück gepackt. Israelischer Zuckermais oder Ware aus Übersee ist meist in Kartons mit 10-12 x 500 g Tassen (zu je 2 Kolben) verpackt.


Inhaltsstoffe

100 g (gekochter) Zuckermais haben einen Brennwert von 450 kJoule und enthalten etwa 67 g Wasser, 3,3 g Eiweiß, 1,3 g Fett, 25,1 g Kohlenhydrate und 2,8 g Ballaststoffe. An Spurenelementen und Vitaminen sind 2 mg Kalzium, 0,6 mg Eisen, 17 mg Natrium, 21,7 mg Vitamin A (RE) und 6,2 mg Vitamin C enthalten.

Dem gelben Farbstoff in den Körnern wird eine vorbeugende Wirkung gegen Krebs zugeschrieben.


Zubereitung und Tipps

Die Farbe der Körner sollte blassgelb und (beim Einkauf) vollständig von den Blättern verhüllt sein. Obwohl Zuckermais auch roh gegessen werden kann, wird er üblicherweise gekocht oder gegrillt. Beim Kochen in heißem Wasser (am besten mit ein wenig Zucker!) bleiben die Körner schön weich, danach salzen und etwas mit Butter bestreichen.


Suchbegriffe: Müllner K.Müllner Obst Gemüse Großhandel Zustellung Zustelldienst Wien Mais Zuckermais Kukuruz Gemüsemais Süßmais Zuckerkorn

Created by: Fruitline | Mail an Autor: Alois Ulz | © 2001 - 2010 by: K. Müllner - Inh. Elisabeth Schirnhofer
URI [http://www.obst-gemuese.at/product/pages/zuckermais]